Dies und DasDies und Das

Bericht zum Entwicklungsclub August 2013 – Thema „Gewicht“

Gewicht ist wichtig

Fast zwei Jahre ist es schon her, dass der Entwicklungsclub (Freies Stellen zum Forschen und Experimentieren) sich mit dem Thema Gewicht / Übergewicht beschäftigt hat. Damals testeten wir die kollektiven Hintergründe zum Thema Übergewicht. Die Ergebnisse dazu findest Du HIER.

Maßband-Diaet_S. Hofschlaeger_pixelio.de 07.08.13Gestern haben wir uns im Entwicklungsclub also wieder mal dem Gewicht angenommen. Dieses Mal allerdings in vier individuellen Aufstellungen. Da das Gewicht für viele Menschen ein Thema / Problem ist und ich weiß, dass auch viele Kollegen meine Berichte verfolgen, möchte ich gern von den grundsätzlichen Ergebnissen berichten. Sofern es Dich persönlich interessiert, spür einfach mal rein, ob Du zu irgend einem Ergebnis eine Resonanz bekommst. Das Erkennen ist immer der erste Schritt zur Veränderung.

Wenn wir davon ausgehen, dass das (Über-)Gewicht sich zeigt, damit wir etwas lernen bzw. dafür steht, dass wir etwas noch nicht gelernt, begriffen oder verändert haben, können folgenden Hintergründe Ursache für die Kilos sein:

* Man isst, um nicht gesehen zu werden. Paradox? Nicht unbedingt. Vielleicht möchte man sich unattraktiv machen oder anpassen, damit man nicht im Mittelpunkt steht.
* Es kann dafür stehen, dass man Gedanken festhält, die man laufen lassen sollte. Das kann z.B. sein, dass man sich im Inneren nur wenig erlaubt, so dass im Außen zuviel ist. Hier gilt es Grenzen zu überwinden und sich mehr zu erlauben (um das nicht mit zuviel Essen zu kompensieren).

* Die Schokolade kann dafür stehen, dass man die Süße des Lebens nicht genießt. Überlege Dir, was Dir im Leben Freude, Leichtigkeit und Genuß beschert (ohne zu essen). Was wünscht Du Dir wirklich, wenn Du zum Süßen greifst?

* Es kann ein Missverständnis bestehen: Für sich sorgen und genießen im Übermaß mit Essen, hat nichts mit Selbstliebe zu tun. Hier kann die „Belohnung“ durch Essen zu einer Selbstbestrafung werden. Selbstliebe hat nur ganz wenig mit Essen zu tun (aber dazu in einigen Tagen mehr).

* Süßes kann für den Trost stehen. Es überdeckt die Traurigkeit über eine Lebenssituation oder ein Ereignis. Doch wir sollten dann lieber ehrlich zu uns selbst und anderen sein, die Traurigkeit auch mal zulassen und etwas verändern. Dann werden Süßigkeiten schnell uninteressant.

* Das Gewicht kann auch in Wechselwirkung zum eigenen Perfektionismus stehen. Je mehr man ein bestimmtes Körperbild von sich selbst im Kopf hat, sich Genuß versagt und auf den Nachtisch verzichtet, desto mehr hält man fest – darauf reagiert der Körper und kann die Kilos nur auf die Hüfte bringen. Je gelassener ich mit dem Gewicht umgehen, desto leichter kann der Körper fließen lassen.

* Unsere Seele ist schon trickreich. So veranlasst sie den Körper zu reagieren, wenn es für uns wichtig ist. Über das Gewicht (oder auch eine andere körperliche Erscheinung) beschäftigen wir uns mit uns selbst. Nach Diätversuchen landen wir dann vielleicht bei den seelischen Hintergründen und können uns weiterentwickeln und Blockaden transformieren. Vielleicht hätten wir das ohne das Gewicht nicht getan. Damit sich nun das Wohlfühlgewicht einstellen kann, ist es die Aufgabe, auch ohne Gewichtsprobleme weiterhin den Weg der Persönlichkeitsentwicklung zu gehen.

* Übergewicht kann auch beruhigen. Wenn man sich z.B. seiner Wut aus einer Lebenssituation noch nicht gestellt hat oder diese noch nicht bearbeiten konnte. So frisst man nicht nur die Wut in sich hinein, sondern beruhigt sich im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Essen.

Da es dieses Mal nicht um Schutz oder Last ging in Bezug auf das Gewicht, hatte ich den Impuls, diesen Bericht zu schreiben. Jeder seelische Hintergrund ist individuell. Wenn Du die Botschaft Deines Gewichts hören möchtest, ist die Astrologische Symbolaufstellung vielleicht etwas für Dich.
Übrigens findest Du in meinem Buch „Ein Date mit der Seele“ auch ein Praxisbeispiel zum Thema Übergewicht.

Ich wünsche allen von Herzen fröhliche Leichtigkeit
Ilka Plassmeier

Foto: S. Hofschlaeger – pixelio.de
http://www.pixelio.de/media/120701

Ilka Plassmeier
Ein Date mit der Seele
www.eindatemitderseele.de
Astrologische Symbolaufstellungen – die sanfte Aufstellungsarbeit mit Seele
Reinkarnationstherapie – Rückführung in frühere Leben
Matrixen mit der 2-Punkt-Methode – Quantenheilung
Glücks- und Intuitionstraining – emotionale Intelligenz