Newsletter Newsletter

Weihnachts-Sternschnuppen 2015 – Kinderaugen

Strahlende Kinderaugen schenken unbezahlbare Momente und wundervolle Erinnerungen. Vergessen sind die Geschenke, in Erinnerung bleibt der geschmückte Baum, die Wärme, die Nähe und die Liebe. Es ist Weihnachten. (Ilka Plassmeier)

Wunder-Volle Weihnachten wünsch ich Dir, liebe Leserin, lieber Leser

Ein Brief an den Weihnachtsmann – ein besonderer Wunschzettel

Dezember-Sternschnuppen 2015 – Mensch – alles ist menschlich :-)

Gelassenheit ist eine Folge von Vertrauen, Zuversicht, Einsicht und Bewusstsein
(Ilka Plassmeier)

Hallo liebe Leserinnen und Leser

Das Jahreszeitenkarussell – Oktober-Sternschnuppen

Hallo liebe Leserinnen und Leser

Es ist erst einige Tage her, da hatten wir schon wieder Tag-und-Nachtgleiche. Die Tage werden wieder kürzer, der Herbst ist zu spüren. Wie alles hat jede Jahreszeit seine zwei Seiten. Ich mag den Herbst mit seinem bunten Farbenkleid, den Kastanienmännchen und einem heißen Kakao nach einem langsam frostig werdenden Spaziergang. Auch dem Winter kann ich einiges abgewinnen. Die Bäume sind kalt, starr, doch nicht tot, sondern nur in einem tiefen Schlaf. Die Kälte kann etwas Klärendes haben und die roten Nasen kribbeln beim Auftauen.

Wer kennt Dich am Besten? – September-Sternschnuppen

Hallo liebe Leserin
Hallo lieber Leser

Die Wichtigkeit der Leichtigkeit – August-Sternschnuppen 2015

Hallo liebe Leserin und Hallo lieber Leser

Juli-Sternschnuppen – Beziehungen sind oft so herausfordernd wie Topfschlagen im Minenfeld

Hallo und sonnige Grüße

Juni-Sternschnuppen – Kommunikation unter Strom – Zeit für Neues

Hallo liebe Leserin
Hallo lieber Leser

März-Sternschnuppen 2015

Der Wind dreht nach Ost… Supercalifragilisticexpialigetisch

Hallo liebe Leser/in

Februar-Sternschnuppen – Beziehungen: Blumenbeet und Minenfeld zugleich

Hallo und Herzlich Willkommen zum Newsletter im Februar 2015

Weihnachts-Sternschnuppen – Lade Dir Wunder ein…

Weihnachts-Sternschnuppen – Lade Dir Wunder ein…


In dieser Welt  können die einfachsten Dinge Wunder bewirken,

wenn du nur bereit bist, sie wahrzunehmen.
Ein Stein, der jahrelang auf dem Grund eines Sees gelegen hat,
kann dennoch dazu verwendet werden, Feuer zu machen.
Eine kleine Kerze kann Licht in eine Höhle bringen,
die jahrelang im Dunkeln gelegen hat.
Der Mond scheint in der Nacht und beleuchtet deinen Weg,
eine Blume wächst am Wegesrand.
Alles verändert sich, nichts ist für immer.
Buddhistische Weisheit