Erfahrungsberichte und Beispiele Erfahrungsberichte und Beispiele

Ver-rückte oder zurecht-gerückte Ereignisse… (Thema: Lebensfreude und Leidenschaft)

Mein Dank geht an IGB, die mir die folgenden Zeilen schrieb:

Ein Beispiel zum “unerfüllten Kinderwunsch”

Im Herbst 2007 kam eine junge Frau zu mir, die gerne Kinder haben möchte, aber leider klappte es trotz vieler Bemühungen nicht. Im Gegenteil: Sie litt unter Unterleibsentzündungen. Immer wieder gab es Probleme. An ihrem Mann lag es offensichtlich nicht. Auch er wünscht sich Kinder und liebt seine Frau sehr. Sie war verzweifelt.

Prüfungen nach Aufstellungen – alte Programmierungen

Nach Aufstellungen passieren meist schon recht schnell die interessantesten Dinge und Veränderungen treten ein. Menschen kommen anders auf Dich zu. Du reagierst gelassener auf Probleme. Körperliche Erscheinungen verschwinden. Der eine bekommt endlich einen neuen Arbeitsplatz, bei dem anderen wird die Partnerschaft wieder glücklich, beim nächsten klären sich Familienthemen, oder der lang ersehnte Partner taucht auf, der Kinderwunsch wird erfüllt oder der Körper reagiert positiv.

Diverse kurze Rückmeldungen nach Aufstellungen:

P.E. mailte:
Hallo Ilka, nach meiner Aufstellung im März diesen Jahres hat sich einiges getan. Das Verhältnis zu meinen Eltern ist anders geworden. Entspannter, ehrlicher und direkter. Ich sage ihnen jetzt, was mir nicht gefällt und wie ich mir „MEIN“ Leben vorstelle und komischerweise akzeptieren sie es, ohne große Widerrede 🙂
Im November habe ich jetzt auch die Heilpraktikerschule begonnen, nachdem ich auf dem Zettel, auf den du mich gestellt hast, ja so schöne warme Füße  bekam.

Herzlichen Dank an Vivienne U. für die folgenden Zeilen (Familiengeheimnis):

Im Sommer 2005 bin ich an einem Punkt in meinem Leben angelangt, an dem es nicht mehr weiterging. Die familiären Probleme häuften sich, jeder lud seinen Seelenmüll auf mir ab, ich war grundsätzlich an Allem schuld, seid Kindheit an. Natürlich machte sich dieses Problem auch in meinen Partnerschaften sichtbar. Ich traf ständig die falschen Männer! Ich war extrem unglücklich mit dieser Situation, beruflich ging es natürlich auch nicht weiter. Dazu kam noch mein extremes Konkurrenzdenken gegenüber anderen Frauen. Ich litt körperlich unter dauernden Kopfschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen. Dazu kamen noch Schlafstörungen, auch mein Kiefer schmerzte.

Ein Bericht von Vanessa S. (Partnerschaft):

Hallo liebe Leser

Ilka hat mich gebeten, etwas zu „meiner“ Aufstellung und den folgenden Ereignissen zu schreiben. Nun sitze ich hier und bemerke wie schwierig es ist, die Gefühle und Entwicklungen in Worte zu fassen….

Ein Beispiel (Ängste) aus den Erfahrungen von Ilka Plassmeier:

Natürlich möchte ich als Leiterin auch gern ein Beispiel aus meinen vielen Aufstellungsseminaren bringen:

Anfang 2006 meldet sich eine junge Frau bei mir. Am Telefon ist sie schüchtern und weiß nicht genau, ob sie wirklich den Schritt „eigene Aufstellung“ wagen soll. Aber sie kommt zum Seminar. Nennen wir sie Julia.