Erfahrungsberichte und Beispiele Erfahrungsberichte und Beispiele

Feedback zur Astrologischen Symbolaufstellung – Die Liebe

Heute erreichte mich ein wundervolles Feedback zu einer Astrologischen Symbolaufstellung, das ich mit Euch teilen möchte 💕:

„Liebe Ilka,
Meine letzte Aufstellung hat tiefgreifende Spuren hinterlassen.
Ich versuche das auszudrücken.
Es gab in der Aufstellung einen Moment, in dem du mir als die Liebe vermittelt hast, dass ich niemals alleine bin oder sein kann. Ich konnte das kaum glauben. Ich erinnere mich deutlich an das Gefühl, welches ich hatte als wir uns ansahen. Da gab es nichts , was zwischen uns stand. Ein Gefühl der absoluten Gleichwertigkeit war in mir als auch des Friedens und der Stille. So langsam erschließt sich mir die Bedeutung dieses Momentes.
Vor etwa 25 Jahren habe ich mich eine zeitlang mit dem Kurs in Wundern beschäftigt und versucht ihn zu verstehen.
Jetzt plötzlich trat er wieder in mein Leben und ich fange an die tiefe Bedeutung zu erkennen:
Ich kann gar nicht getrennt von der Liebe leben, denn alles was wirklich ist, ist Liebe. Alles andere ist Illusion.
In tiefer Dankbarkeit dafür, dass ich die Welt mit anderen Augen ansehen darf und ich endlich mein zu Hause gefunden habe und nicht mehr verloren gehen kann, bleibe ich auf immer mit dir und allem was Liebe ist zutiefst verbunden.
Wann immer mein ego mich wieder einfangen will und es versucht es immer wieder, erinnere ich mich an den einen Moment mit dir Ilka und die Dramen vergehen, schmelzen dahin wie der Schnee in der Sonne. Unsere Sonne ist und bleibt die Liebe Gottes, als die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Liebe ist, was wir sind.
Danke Ilka.“

Tief berührt sage auch ich DANKE – für diese Zeilen, dein Vertrauen und diese Rückmeldung ❤️
Ilka Plassmeier

Ein Tag bei den Astrologischen Symbolaufstellungen

Ein Date mit deiner Seele

Der Tag begann schon viel versprechend. Morgenröte durchzog den Himmel über Herford. Klare Luft, Sonnenschein und dieses herrliche Farbenspiel am Himmel zeigten mir an, dass es der perfekte Tag werden wird. Als ich von Zuhause losfuhr, sah ich einen so wunderschönen kraftvollen Regenbogen am Himmel, der in den prächtigsten Farben schimmerte. Was für ein Tag.
Die Straßen waren frei, also freie Fahrt voraus.
Ein Date mit deiner Seele bei Ilka Plassmeier in Detmold ist immer wie nach Hause kommen. Der vertraute Duft des Treppenhauses, der rote Teppich in der Praxis mit „Erwarte nichts, sei bereit für Wunder“, meine Lieblingstasse, der Raum mit den Holzdielen, die dann und wann knarren, die „Bühne“ in der Mitte des Raumes (der Teppich mit den Tierkreiszeichen), die heißgeliebten Yogakissen für kurze Beine 😉 , die Engelkarten und die Vorstellungsrunde. Wie sehr habe ich es vermisst.
An diesem Tag sah ich ganz viele neue Gesichter, vereinzelt lugte ein bekanntes Gesicht herein und dann, wir waren bereits in der Vorstellungsrunde, schaute ein wunderschönes liebes Hundegesicht zur Tür herein. Haily, Seelenhündin, so sanft, weich, engelszart in den Bewegungen und doch so präzise in ihren Einsätzen. Ich sagte doch, es wird ein perfekter Tag ❤ .
Wundervolle Menschen, davon 5, die an diesem Tag Ihrer Seele begegnen wollten, um etwas in ihrem Leben zu verändern.
Es ging um Durchatmen, Luft machen, alte Leben kennenlernen, Mauern einreißen, Verlust zu verarbeiten und zu integrieren und in seine Kraft kommen.
Ich lernte ein faszinierendes Mutter-Tochter-Duo kennen, die beide so von innen heraus gestrahlt haben. Und die mir etwas sehr Schönes gespiegelt haben. Vielen lieben Dank für eure Sein und das Ihr an diesem besonderen Tag dabei ward.
Und das Beste kommt zum Schluss. Ich durfte an diesem Samstag die astrologische Symbolaufstellung von einer ganz anderen Perspektive aus betrachten. Aus der Perspektive der Tante, die Ihre Nichte gut kennt. Wow, das war intensiv und tief gehend und ich danke dir , dass du mir dein Vertrauen geschenkt hast und du „JA“ zu deiner Veränderung gesagt hast.
Vielen lieben Dank liebe Ilka, für diesen wundervollen Tag und für das Weiterwachsen.
.
.
.
Vielen vielen Dank, dass ich dieses Feedback veröffentlichen darf. So wundervoll geschrieben. 
Im Herzen tief verbunden
sage ich noch einmal DANKE
Ilka

In Stellvertreterrollen steht man niemals zufällig

Eine Stellvertreter-Rolle in einer Aufstellung hat immer etwas mit einem selbst zu tun. Entweder kennt man die Situation, man hat das Thema selbst schon erlöst oder man steckt gerade mitten drin. Diese Position ist so wertvoll und oft entwickelt sich durch eine Stellvertreter-Rolle im eigenen Leben auch noch das, was gerade dran ist. Auch nach eigenen Aufstellungen empfehle ich, ab und an zu Aufstellungen zu kommen ohne selbst aufzustellen. Als Stellvertreter poliert man seine eigenen Themen, die gerade in Arbeit sind nach, man bekommt den Feinschliff.

Auch durch Stellvertreterrollen darf sich viel ent-wickeln

Vielen Dank an dieser Stelle an B. für das liebe Feedback, das ich hier veröffentlichen darf. B. hatte vor einigen Wochen/Monaten an einer Astrologischen Symbolaufstellung als Stellvertreterin in Detmold teilgenommen. Nun erreichten mich folgende Zeilen:

Rückmeldung nach 3 Monaten – Geduld, Geduld :-))

„Eigentlich bin ich ein ungeduldiger, fordernder, kritischer Mensch – mir und den anderen gegenüber. Und ich möchte alles unter Kontrolle haben. Nun war seit der Geburt meiner Kinder so einiges außer Kontrolle geraten. Was sollte ich tun? Innerhalb von 5 Jahren hatte ich das Gefühl für mich selbst komplett verloren. Ich habe mich in diese oder jene Richtung gewagt, und mich immer selbst zurückgezogen. Am Ende wagte ich gar nichts mehr… Und wusste nicht, wie ich da wieder zu mir finden sollte. Tja, das Leben lehrt einen auch mal umzudenken.

Rückmeldung 6 Tage nach einer Aufstellung

Liebe Ilka,
nun sind schon 6 Tage vergangen seit der Astrologischen Symbolaufstellung. Für mich war der Tag ein wunderbares und wundersames Erlebnis. Ich war in einer Runde von Menschen, die mir fremd waren und dann zu einem Netz aus Herzlichkeit und Wärme wurden. Es war ein tiefgehender Tag. Und wie schon gesagt, es erscheint mir wie ein Wunder, dass ich so losgelöst meine Gefühle habe fliessen lassen. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrung und die Erkenntnis, die ich mitnehmen durfte. Die größte Erkenntnis ist ohne Zweifel, dass ich mir selbst Vertrauen kann und mich auch anderen öffnen kann ohne Ablehnung zu spüren.
In der Nacht nach meiner Aufstellung schlief ich wie ein Baby, voll postiver Erschöpfung. Doch am Montag morgen als ich aufwachte, spürte ich eine Last auf mir liegen und fing an zu weinen, ich weinte in meinem Bett für eine Stunde. Und der Schrei, den Du mir vorhergesagt hattest, wollte aus mir raus um alle Spannung von mir zu nehmen. Ich habe ihn noch nicht frei gelassen – den Schrei.
Der Sündenbock, von dem ich mich verabschiedet habe, ist wieder ein Stück präsenter und alte, bereits vergessene Gedanken sind wieder sehr nah bei mir. Ich spüre die Zweifel, ob ich geliebt werden kann so wie ich bin, oder ob Liebe nur dann bestehen kann, wenn ich die Verantwortung für einen anderen Menschen übernehme und mich selbst dabei vergesse. Ich schwebe zwischen dem Zustand gefestigt aufzutreten, wenn ich funktionieren muss und dem Gefühl mich selbst nicht zu verstehen. Funktionieren ist für mich einfach, denn mein Verstand leitet mich. Doch wenn ich versuche mein Herz zu hören und es zu verstehen, dann gerate ich in einen Strudel. Obwohl ich dachte, bereits an dem Punkt gewesen zu sein, dass ich mich selbst liebe, so ist es jetzt wieder eine Phase in der ich dem skeptisch gegenüber stehe. Doch was ich weiss ist, dass ich es aus eigener Kraft schaffen kann dieses Bewusstsein zu erlangen, denn ich bin stark. Und ich gebe nicht auf an mir zu arbeiten. Ich weiss, dass ich es Wert bin. Ich vertraue mir, dass ich künftige Entscheidungen in meinem eigenen Interesse treffen werde. Ohne mich zu verbiegen oder die Themen anderer zu meinen eigenen zu machen. Vergangenes ist in mir und ich werde dieses Buch zuklappen, die Zukunft steht vor mir und ich habe sie in meinen Händen. Und ich lebe im hier und jetzt, mit beiden Füßen (in neuen Schuhen) fest auf dem Boden und vertraue dass jeder Schritt, groß und klein, auf meinem Weg zu Glück und Selbstliebe führen wird.

Rückmeldung zu einem Seminar in Siegburg

Der Erfahrungsbericht:

Worte können die Gefühle und das Erlebte nicht wieder geben.

Durch einen schweren Unfall, mit Nah-Tod Erlebnis, habe ich gelernt, dass es mehr gibt als unsere Ratio manchmal zuläßt. Durch Freunde, die an einer astrologischen Symbolaufstellung bei Ilka teilgenommen hatten, habe ich den Rat bekommen, doch mal zu Ilka zu gehen, um mich von diversen Themen aus meinem Leben  und den Nachwehen des Unfalls, zu lösen.

Erfahrungsberichte der Ausbildungsteilnehmer

Schon seit ca. 2 Jahren war klar, dass ich mich im Bereich Aufstellungsarbeit ausbilden lassen wollte.

Doch die wirklich passende Ausbildung, bei der ich ein rundum gutes Gefühl hatte, war irgendwie nie dabei.

Kurze Rückmeldungen aus dem 2. Halbjahr 2008

Hier mal wieder einige Rückmeldungen nach Aufstellungen:

Eine für mich interessante Information kam folgendermaßen:

Liebe Ilka,

hier möchte ich dir einen kleinen „Nachtrag“ zu meiner Aufstellung liefern, ich glaube, es ist auch für dich von Interesse:Wenn du dich erinnerst, ich wollte gerne 2 Personen haben, die mich vertreten. Habe mich aber dann doch für J. entschieden.