NewsNews

Vollmond in der Waage am 08.04.2020 um 04.35 Uhr

„Vollmond in der Waage – Sonne im Widder – 08. April 2020 – 04:35 Uhr

Ein hochenergetischer Vollmond steht uns bevor, Ihr Lieben, und er bringt so Vieles ans Licht, was uns derzeit bewegt, aber auch verunsichern wird…

VollmondDie Waage ist um Ausgleich bemüht, das heißt aber nicht, dass sie IN sich ausgeglichen ist, denn es ist nicht so einfach im Moment, die Dinge ins Gleichgewicht zu bringen. Die Waage fühlt tief hinein, ist sehr emotional und braucht viel Zeit für sich. Sie steht für Harmonie, wie kein anderes Zeichen, sie möchte singen und tanzen und lachen und ist doch hin und hergerissen zwischen dem tiefen Vertrauen in den göttlichen Weg und der Angst, die so Vielen noch die Sicht versperrt, dass es in die falsche Richtung geht. Ja, sie steht wie kein anderes Zeichen für Gerechtigkeit, für den Ausgleich auf allen Ebenen, auch wenn das Loslassen heißt, aber auch hinzugewinnen, was so lange verloren schien.
Sie möchte die Augen aller öffnen, um das Gute, das Notwendige dahinter zu sehen und sich einfach hineinzugeben in diesen Prozess. Oh ja, das Licht ist bereits da, die Freude, die Liebe, das Miteinander, aber eben auch die Angst noch zu spüren, das Festhalten an dem, was uns Sicherheit gab. Genau das ist es, was uns bewegt gerade, denn es nicht leicht in dieser Zeit, in der eigenen Kraft und geerdet zu bleiben, um durch das Zerren und Ziehen im Außen, durch Gedanken und Meinungen, die auf uns wirken, nicht die Balance, den Halt zu verlieren… Das tiefe Vertrauen in das, was wir fühlen, in das, was das Herz uns sagt, in den Weg der Seelen und unsere Schöpfungskraft.

Und hier kommt der Widder ins Spiel, der uns unterstützt, denn er ist voller Energie, ist voller Pläne, steht für die geballte Kraft des Lebens, das überall um uns herum spriesst, über alle Hindernisse hinweg… Nein er lässt sich nicht unterkriegen, würde nie verzagen. Er steht für den Neubeginn und geht mutig darauf zu! Ja, ganz viel Mut ist wichtig in diesen Tagen! Aber obacht, auch Mars und Uranus spielen hinein, der Mars ist kämpferisch und schießt gerne mal über das Ziel hinaus. Und Uranus Drang nach Freiheit ist so groß, dass er schnell unvorsichtig wird. All das erleben wir zur Zeit, diesen Beginn des Wandels, der großen Transformation, die alles andere, als leicht für uns alle… und unumkehrbar ist.

Es sind Jupiter und Pluto, die ihre uralten Energien hierfür verbinden und mit großer Kraft vorantreiben, denn das Universum strebt nach Ausgleich, hin zur Erneuerung… Die Energien sind bereits da, diese Welt will endlich heilen. Es heißt nun, in unserer eigenen Mitte, im Vertrauen, aber auch achtsam zu bleiben… uns nicht ablenken zu lassen und auf das Wesentliche zu fokussieren… nicht in der Angst steckenzubleiben, sondern uns unserer eigenen Kraft und Verantwortung bewusst zu werden… mutig, besonnen und stark. Für den Neubeginn, für diesen Weg, gemeinsam… für Alles Leben.“

(Text (c) Sylvia Raßloff – www.tiere-verstehen.de)

In diesem Sinne freuen wir uns auf den Vollmond.