Dies und DasDies und Das

Verstrickungen

Verstrickung - SaskiaAleida - pixabay.com stick-the-cloth-262401_640 19.03.14Verstrickungen
Wir alle sind irgendwie, irgendwo und mit irgendwem „verstrickt“. Sehr viele Verstrickungen sind positiv und fallen uns daher gar nicht so auf. Es gibt aber auch negative Verstrickungen, die meist tief im Unbewussten sitzen. Egal, ob das ein Familienkarma ist, eine Übernahme aus dem Familienverbund, ein Abhängigkeitsthema mit dem Partner oder eine ungesunde Seelenverwandtschaft.
Wir alle haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere negativen Verstrickungen zu lösen. Jeder Mensch hat mit Beziehungen zu tun, die uns spiegeln, gut tun, ärgern – und vor allem: Uns auffordern, Harmonie zu schaffen zwischen uns, unseren Beziehungen und uns selbst. Wenn es für die Harmonie bedeutet, dass man sich auch mal trennen muss, weil das der nächste Schritt ist, dann ist das so. Und vor allem DARF ich mich entstricken, die anderen in die Eigenverantwortung entlassen und meine Eigenverantwortung lernen. Das bedeutet auch: dass ich die Opferrolle loslassen muss und zum Gestalter meines Lebens werde.
Also: Öfter mal eine Masche fallen lassen und ent-stricken
Ilka Plassmeier
www.astrologie-er-leben.de
Foto: SaskiaAleida – pixabay.com
pixabay.com/de/halten-sie-das-tuch-handarbeit-262401/