NewsNews

Buch-Tipps Oktober 2011

Denk doch, was Du willst: Die Freiheit der Gedanken
Autor: Thorsten Havener
Verlag: Wunderlich
ISBN-13: 978-3805250214

WEITER DENKEN, WEITER KOMMEN

Warum tun wir immer wieder Dinge, ohne es wirklich zu wollen? Ob beim Einkaufen, während der Arbeit oder in der Liebe – überall werden unsere Gedanken beeinflusst: durch Sprache, Gestik und Mimik unseres Umfelds. Anhand persönlicher Erfahrungen, anschaulicher Beispiele, verblüffender Effekte und wissenschaftlicher Experimente stellt Thorsten Havener die kleinen Tricks und Methoden vor, mit denen wir täglich gedanklich manipuliert werden – mit überraschend großer Wirkung.

Darüber hinaus zeigt er, wie wir in Gesichtern Emotionen lesen und Lügen erkennen können. Humorvoll und charmant nimmt er uns mit auf eine spannende Reise in die magische Welt der Suggestion, Beobachtung und Wahrnehmung. Denn die alles bestimmende Frage ist: Sind unsere Gedanken frei? Vielleicht …

********************

Das MMS Handbuch: Gesundheit in eigener Verantwortung
Autor: Antje Oswald
Verlag: Daniel-Peter-Verlag
ISBN-13: 978-3981291735

Es ist schon eine spannende Geschichte wie MMS von einem Goldsucher im Dschungel von Guyana entdeckt wurde, aber noch spannender ist was im Laufe der Zeit mit den Menschen passiert ist, die „verrückt“ genug waren es auszuprobieren.
Oft wurden Sie für Ihren Mut mit der Heilung Ihrer Krankheiten belohnt. Und wir reden hier nicht „nur“ von Malaria, Aids oder Krebs, sondern von unzähligen Formen von Infektionskrankheiten, Entzündungen oder anderen Beschwerden. Es ist eigentlich zu einfach, zu günstig und hilft bei zu vielen Problemchen als das man es wirklich ernst nehmen könnte.
Dennoch, das Wirkprinzip ist logisch, ein Wunder das die Medizin noch nicht schon vor 100 Jahren darauf gekommen ist. Oder ist sie es und ist es unterdrückt wurden wie viele gute Erfindungen und Entdeckungen, die dann plötzlich von der Bildfläche verschwanden?

Aber was gut ist setzt sich durch und davor kann auch die „Schulmedizin“ nicht halt machen, die sicherlich auch schon viel weiter ist, wenn wir nur an die wirklich aufrichtigen Ärzte denken, die nicht den Patienten am liebsten in der Schwebe zwischen Krank und Gesund sondern einfach geheilt sehen wollen. So auch Frau Dr. Antje Oswald, Allgemeinmedizinerin mit privater Praxis in Detmold. Frau Dr. Oswald hat als Medizinerin mit dem nötigen medizinischen Background das Thema MMS beleuchtet und dabei erstaunliches ans Licht gebracht.

Das System fängt an zu bröckeln, wenn der Mensch nicht mehr nur still schweigend das akzeptiert was ihm aufgetischt wird- die so genannten „zugelassenen“ Medikamente, die oft „lediglich“ als Nebenwirkung Tod haben, sondern er anfängt nachzudenken und nur noch nach dem greift was ihm wirklich gut tut ohne sich bevormunden zu lassen.

Medizinisch fundiert und dennoch in eine ganzheitliche Sichtweise mit einbezogen beschreibt hier Frau Oswald nicht nur die spannende Entdeckung des Mittels und wie es mittlerweile weltweit verfolgt wird sondern auch deren Wirkungsweise, wie es bei bestimmten Krankheiten für Mensch und Tier anzuwenden und zu dosieren ist, Tricks und Tipps im Umgang damit u.v.m.

In diesem Buch sind auch etliche sensationelle Erfahrungsberichte aus Deutschland erstmalig veröffentlicht, teilweise sogar unter dem echten Namen und mit Bildern der Anwender.

********************

Happy Family
Autor: David Safier
Verlag: Kindler
ISBN-13: 978-3463406183

Eine verflucht nette Familie Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf Dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichen Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Alle Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung von amazon.de – zur Bestellung