Erfahrungsberichte und BeispieleErfahrungsberichte und Beispiele

Ver-rückte oder zurecht-gerückte Ereignisse… (Thema: Lebensfreude und Leidenschaft)

Mein Dank geht an IGB, die mir die folgenden Zeilen schrieb:

Als ich im Oktober letzten Jahres im Internet von den astrologischen Symbolaufstellungen bei Ilka las (nach stundenlanger Recherche und total abgenervt, dass sich alle meine anderen Ferienpläne zerschlugen), wusste ich sofort und ohne jeden Zweifel: Da will ich hin!
Wie wie es sich dann im Leben oft fügt, war direkt einige Tage später bei einer Aufstellung noch ein Helferinnenplatz frei. Das, was an diesem Tag passierte und was sich für mich so gut und positiv anfühlte (ich hatte ein halbes Jahr zuvor an einer Hellingeraufstellung teilgenommen und mich sehr schrecklich gefühlt) gab mir den Schubs, mich direkt 10 Tage später zu meiner eigenen Aufstellung anzumelden.

Das Thema war „Freude und Leidenschaft“. Ich habe einiges an Therapien gemacht, mich ausdauernd und angestrengt mit mir auseinandergesetzt, versucht, immer wieder neue Schichten aufzudecken. Alles wichtige Prozesse. Und ich kam irgendwann nicht mehr weiter. Drehte mich im Kreis, alle Türen fühlten sich verschlossen an. Bei meiner Aufstellung trat dann sehr sehr Überraschendes zu Tage, das ich ziemlich fassungslos
betrachtete und dennoch instinktiv oder intuitiv spürte, dass es die „Wahrheit“ ist. Als ich zum Schluss meinen Platz auf dem Teppich einnahm, spürte ich: Ja! Das ist es! Wow!

Die Wochen und Monate nach der Aufstellung waren geprägt von dem Gefühl: Endlich rutscht alles an seinen richigen Platz! Es war, als wenn Mosaiksteine nun ein Bild ergaben. Ich habe das, was ich nicht fassen und verstehen konnte, einfach nur gefühlt, wahrgenommen, geschehen lassen und angenommen. Das war so heilsam. Ich musste nichts mehr tun! Buuh…

Nach drei Monaten veränderte sich mein Lebensgefühl. Erstaunt stellte ich eines Tages fest: Da ist eine tiefe Freude in mir. Eine Freude zu leben! Dieses Gefühl war unabhängig von dem, was in der realen Welt passierte. Ich fühlte mich im Leben angekommen und war neugierig, gespannt und voller Zuversicht. Und kurz vor Ablauf der sechs Monate, in denen ja die Veränderungen manifest werden sollen :-), begegnete mir dann eine, meine neue Liebe! Schon ver-rückt, denn der Mann tummelte sich bereits seit fast einem Jahr über eine online partneragentur in meinem privaten Mailpostfach (und ich in seinem). Wir hatten bisher weder telefoniert noch uns getroffen, wollten aber beide offensichtlich
den Kontakt nicht abbrechen. Und keiner von uns beiden wurde aktiv, sich nun wirklich kennenzulernen Als wir uns dann begegneten, war für beide sehr schnell klar: Ja!

So bin ich heute voller Dankbarkeit dem Leben (und auch Ilka :-)) gegenüber, zuversichtlich, mit viel Abenteuerlust in mir und gespannt, wie das Leben sich weiter entfalten wird! Alles Liebe!