NewsNews

Schüssler-Salze – Warum Sie uns gut tun…

Kurze Infos zu den 12 Salzen – Wann man sie braucht. Wie sie wirken. Wovor sie schützen.

12 Schüssler-Salze für Leben

Sie sind die einzigen Mineralstoffe, die ins Innerste der Zelle gelangen können. Also genau an die Stellen, wo Stoffwechsel und Entgiftungsprozesse stattfinden. Dies gelingt nur durch ihre sehr starke Verdünnung.

Entdeckt hat die Salze und die Art ihrer Anwendung der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898). Er stellte in zahlreichen Untersuchungen fest, dass in allen Teilen des menschlichen Körpers zwölf Mineralstoffe enthalten sind. Daraus schloss er, dass ein Defizit an diesen Salzen Krankheiten verursacht, die Einnahme sie jedoch heilt.

Heute weiß man, dass die Salze noch mehr können. Sie gleichen Stimmungsschwankungen aus, helfen beim Abnehmen und geben der Haut Frische und Spannkraft zurück, wirken wundheilend, stärken die Knochen und unterstützen die Verdauung.

Die Schüssler-Salze sind der Einfachheit halber nummeriert. Hier einige Kurzinfos zu den Salzen:

Nr. 1 – Calcium fluoratum D12

Sorgt für elastisches Gewebe, Bänder und Gelenke, stärkt Knochen, Zähne und Nägel – bei
Arthrose, schützt vor Karies, glättet die Haut und mildert Bindegewebsschwächen wie Cellulite.

Nr. 2 – Calcium phosphoricum D 6

Fördert Heilung und Wachstum, aktiviert die Blut- und Knochenerneuerung – Wenn Kinder nur langsam zahnen, unter Wachstumsschmerzen leiden, wenn Wunden schlecht heilen oder man sich von einer Krankheit nur schleppend erholt, dann ist Nr. 2 gefragt.

Nr. 3 – Ferrum phoshoricum D12

Stärkt die Abwehr, sollte bei den ersten Anzeichen einer Erkältung genommen werden – Dieses Salz ist das „Erste-Hilfe-Mittel“ bei frischen Wunden, Verstauchungen, Blutungen und Entzündungen.

Nr. 4 – Kalium chloratum D 6

Lässt Entzündungen der Schleimhäute in Magen und Darm schneller abheilen – Die Nr. 4 hilft ei Entzündungen im 2. Stadium, z.B. der Mandeln, bei Bronchitis, Magenschleimhaut-, Mittelohr- und Bindehautentzündung.

Nr. 5 – Kalium phosphoricum D 6

Schützt Nerven und Muskeln bei psychischer und körperlicher Belastung – Wer erschöpft ist, schlecht schläft, unter Gedächtnis-, Herz- oder Muskelschwäche leidet, dem hilft Kalium phosphoricum.

Nr. 6 – Kalium sulfuricum D 6

Fördert die Entgiftungsvorgänge im Körper, unterstützt die Leber in ihrer Funktion – Bei chronischen Erkältungen, chronischen Haut- und Schleimhauterkrankungen, Entzündungen im HNO-Bereich, den Bronchien, im Magen und Darm und der Augenbindehaut regt Kalium sulfuricum die Heilung an. Auch bei rheumatischen Gelenkschmerzen und Störungen des Nagel- und Haarwachstums hilft das Salz.

Nr. 7 – Magnesium phosphoricum D 6

Sorgt für Entspannung, lindert Krämpfe und Schmerzen, beruhigt die Nerven – Bei Kopf- und Rückenschmerzen, Muskelkater, Waden- und Bauchkrämpfen, Menstruationsschmerzen und Koliken (bis der Arzt kommt) wirkt Magnesium phosphoricum krampflösend und schmerzlindernd. Das Salz hat sich auch bei Hyperaktivität von Kindern sowie bei nervlicher Unruhe und Aufregung bewährt. Auch gut gegen Heißhunger auf Schokolade. Unterstützt den Schlaf.

Nr. 8 – Natrium chloratum D 6

Greift in den Wasserhaushalt ein, beugt Ödemen, aber auch Trockenheit vor – Übermäßiger Feuchtigkeitsfluss (z.B. Fließschnupfen, tränende Augen bei Wind und Speichelfluss), aber auch trockene Schleimhäute (trockene Augen, Bindehaut oder Nase) sind ein Fall für Natrium chloratum. Bei Ödemen (Hautschwellungen) nach Insektenstichen oder bei aufgedunsener Haut wird die Flüssigkeitsverteilung durch das Salz wieder reguliert.

Nr. 9 – Nartrium phosphoricum D 6

Unterstützt den Stoffwechsel – bei Völlegefühl, zu viel Säure und Problemhaut – Bei Blähungen, Krämpfen, Übelkeit, Sodbrennen, Gelenkschmerzen durch Gicht, Blasenentzündungen, fettiger, unreiner Haut und Reiseübelkeit ist Natrium phosphoricum ein sanfter Helfer.

Nr. 10 – Natrium sulfuricum D 6

Reguliert die Verdauung – bei Blähungen, Verstopfung und zu wenig Gallensaft – Verstopfungen, morgendliche Durchfälle, Nierengrieß, Leber- und Gallenbeschwerden (gestörte Fettverdauung) mit Blähungen und Übelkeit sind die Einsatzgebiete des Natriumsalzes. Auch bei Ödemen (Wasseransammlungen in Augenlidern, Unterschenkeln) braucht es der Körper

Nr. 11 – Silicea D 12

Sorgt für ein straffes Bindegewebe, stabilisiert Haut, Haare und Nägel – Schüßler empfiehlt das Salz bei Arthrose und Gicht, Bandscheiben-, Bänder- und Sehnenerkrankungen, bei Akne, blauen Flecken, Gerstenkorn, bei Scheißfüßen und schwitzigen Händen. Falten und schlaffes Bindegewebe kann Silicea ebenfalls positiv beeinflussen.

Nr. 12 – Calcium sulfuricum D 6

Gegen Entzündungen der Gelenke, auch gegen Gicht, stärkt das Knorpelgewebe – Bei eitrigen Entzündungen von Mandeln, Nasennebenhöhlen oder Mittelohr, bei Blasen- und Nierenentzündungen, Bronchitis, Rachitis und Abszessen wird das Salz unterstützend zur ärztlichen Behandlung eingesetzt. Weitere Anwendungsbereiche sind entzündliche Gelenkkrankheiten und Gicht sowie Anke.

Die Heiße 7 – Hilfe für die Psyche incl. der 12 Ergänzungssalze

Die Heiße 7

Wie der Name schon sagt, wird die Heiße 7 am meisten bei der Nummer 7 der Schüssler-Salze angewandt. Erwachsene lösen 10 Tabletten (Kinder 5 Tabletten) Magnesium phosphoricum D6 (Nr. 7) in heißem Wasser (Tasse oder Glas) auf und trinken die Lösung langsam und schluckweise. Wenn die Beschwerden sich nicht bessern, ist eine Wiederholung ein- bis zweimal im Abstand von einer halben Stunde möglich.

Die Heiße 7 mit der Nr. 7 wird bei Krämpfen und Schmerzen vieler Art eingesetzt:

bei Muskelkater, Regelschmerzen, Zahn- und Kopfschmerzen, Schluckauf, Blasenentzündung, Rückenschmerzen, Depressionen, etc. Wirkt entkrampfend, entspannend und sorgt für erholsamen Schlaf.

Die Salze Nr. 1 bis Nr. 12 können bei heftigen Beschwerden entsprechend der Art und Zuordnung ebenfalls eingenommen werden wie die Heiße 7.Wo bekomme ich Schüssler-Salze und in welcher Form?

 

Die Schüssler-Salze können in jeder Apotheke rezeptfrei bezogen werden. Es gibt sie in Tablettenform zu günstigen Preisen. Außerdem sind auch Salben – von Nr. 1 bis Nr. 11 – in der Apotheke erhältlich. Hat eine Apotheke die Schüssler-Salze nicht vorrätig, können sie innerhalb eines Tages bestellt werden. Trocken gelagert, können sowohl Tabletten als auch Salben lange Zeit aufbewahrt werden.

Hilfe für die Psyche – Seelische Beschwerden – Beispiele:

Angst vor konkreten Situationen (Dunkelheit, Gewitter): Nr. 22 Calcium carbonicum D6

Nächtliche Angstanfälle vor nicht vorhandenen Dingen: Nr. 14 Kalium bromatum D6

Bettnässen ohne erkennbare Ursache: Nr. 3 Ferrum phosphoricum abends eine Tablette

Heimweh: Nr. 22 Calcium carbonicum D6

Nervosität: Nr. 14 Kalium bromatum D6, alternativ Nr. 20 Aluminium sulfuricum

Schwermut, Melancholie: Nr. 14 Kalium bromatum D6, alternativ Nr. 18 Calcium sulfuratum D 6

Schulprobleme allgemein: Nr. 2 Calcium phosphoricum D 6 oder Nr. 22 Calcium carbonicum D6

Lernstörungen : Nr. 17 Manganum sulfuricum D 6

Konzentrationsstörungen: Nr. 3 Ferrum phosphoricum D 12

Weinerlichkeit, Hypersensibliltät: Nr. 5 Kalium phoshoricum D 6